Blog / Blog / Dein Shadow-Guide zur gamescom
Dein Shadow-Guide zur gamescom

Dein Shadow-Guide zur gamescom

Wie sagt man eigentlich 'Shadow' auf Kölsch?

26. Juli 2018 zuvor veröffentlicht

Jede gamescom ist es dasselbe. Viele Neuigkeiten, viel zu entdecken und viel zu wenig Zeit. Neben akutem Zeitdruck auf dem Event an sich, kann die Qual der Wahl bereits bei der Planung schnell zu einem dominanten Faktor werden. Um all dem entgegenzuwirken, haben wir für euch in diesem Artikel neben wichtigen Daten auch einige persönliche Empfehlungen und Tipps für einen erfolgreichen Tag auf der gamescom zusammengetragen. Ganz gleich, ob gamescom-Veteran oder Frischling, hier ist für jeden was zu finden. Wer genau mitliest, findet möglicherweise sogar einen Trick, kostenlos auf die gamescom zu kommen.

Planung ist alles

Die gamescom 2018 steht auch in diesem Jahr wieder unter dem etablierten Motto ‘The Heart of Gaming’ und wird dieser Tagline allem Anschein nach erneut alle Ehre machen. So werden neben den Indies der Szene auch wieder allerhand großkalibrige Aussteller der Gamesbranche zu sehen sein. Doch nicht nur, wer sich für Videospiele aller Art interessiert, ist dort gut aufgehoben. Egal ob Cosplayer, Tabletop-, Pen-and-Paper- oder Trading-Card-Spieler, alle werden auf ihre Kosten kommen. Shadow ist übrigens dieses Jahr auch wieder mit von der Partie.

Da alle Zeichen auf eine erfolgreiche Messe hindeuten, ist es gut möglich, dass es mal wieder gut voll und warm wird in den Hallen. In diesem Fall wäre es gut zu wissen, wann man wo ein gutes, eisgekühltes Getränk findet. Eine entsprechende Planung kann einem an dieser Stelle demnach viele Kopfschmerzen ersparen. Ohne viel Geschwafel folgt nun eine kurze Übersicht mit Tipps und Tricks, die euch die Planung erleichtern wird.