Blog / Blog / Neu im Gaming: Spieletipps für Newbies
Neu im Gaming: Spieletipps für Newbies

Neu im Gaming: Spieletipps für Newbies

Videospiele sind neu für dich? Alle die keine Ahnung vom Gaming hat, und das jetzt ändern möchte, sind hier genau richtig! Wir erklären dir die Basics und alles was du wissen solltest um nicht als kompletter Idiot dazustehen.

17. Dezember 2018 zuvor veröffentlicht

Gaming war früher der Lebensinhalt einer kleinen Subkultur, und ist mittlerweile im Mainstream angekommen. Heutzutage werden Videospiele verfilmt, und auf Gamer-Messen tummeln sich abertausende von Menschen um einen kurzen Einblick auf zukünftige Spiele zu erhaschen.

Wenn Ihr bisher jedoch mit Zocken nicht viel am Hut hattet, dass aber gerne ändern möchtet, werden Euch meine Tipps ein paar Anhaltspunkte liefern, was die beliebtesten Genres ausmacht, und welche Spiele ich aus ihnen empfehle.

Konsole oder PC?

Bevor man irgendein Spiel spielen kann, braucht man erstmal ein System, auf dem man Spielen kann. Konsolen von Nintendo, Sony und Microsoft beanspruchen einen großen Teil des Marktes, bieten dem Spieler aber nicht dieselbe Freiheit wie ein PC. Während Konsolen oftmals Exklusivtitel nutzen um Spieler zu ködern, setzt der PC Markt auf altbewährte Verkaufsargumente: Die größte Auswahl von Spielen, in einer besseren Qualität als es Konsolen möglich ist. Und diese Argumente sind immer noch überzeugend für viele Zocker.

Um die riesige Auswahl an Spielen auch in bester Qualität genießen zu können, braucht man auch einen sehr starken PC. Die Tage, in denen man ständig seinen Computer nachrüsten musste, um auf einem passablen Stand der Technik zu bleiben, sind nämlich gezählt! Cloud Gaming nimmt immer mehr Fahrt auf, und etabliert sich als eine ernstzunehmende Alternative zum physischen PC. Warum auch nicht? Shadow bietet seinen Kunden die Möglichkeit, sich per Internet mit einem Supercomputer in der Cloud zu verbinden, auf dem dann die Spiele installiert und gespielt werden. Ein Vorteil hierbei ist, dass diese Supercomputer permanent gewartet und verbessert werden, und man sich im Fall der Fälle an den Customer Service wenden kann, der dann zeitnahe die Probleme der User aus der Welt schafft. Ein physischer Gaming PC ist etwas Feines, aber wenn jemand (wie ich) keine Lust darauf hat, sich alle sechs bis zwölf Monate um die Nachrüstung seines Systems zu kümmern, aber trotzdem die Leistung eines High-End-PCs möchte, für den ist Shadow eindeutig die beste Alternative für ein sorgenfreies Zocken.

Hier findet Ihr nochmal die Vorzüge von Shadow aufgelistet und erklärt.

Welche Spiele machen überhaupt Spaß?

Bei der riesigen Auswahl von Spielen verliert man schon mal den Überblick, und kauft sich dann vielleicht ein Spiel, was einem gar nicht so viel Spaß macht. Bevor man sich ein Spiel kauft, sollte man sich also im Klaren sein, was man überhaupt will. Ein paar Stunden entspannt vor sich hin daddeln, oder knallharte Action bis der Arzt kommt, auf dem Gaming-Markt ist für jeden etwas dabei.

Actionspiele

Sucht man beispielsweise den Nervenkitzel vor dem heimischen Bildschirm, so empfehlen sich Spiele aus dem Action-Genre. Wie der Name schon verrät, steht hier die Action im Vordergrund, und man kann sich auf zahlreiche Waffen und Explosionen einstellen. Die Story ist in solchen Spielen meist generisch, und dient als Ablenkung während der Ladezeiten. Ausnahmen bestätigen bekannterweise die Regel, und Spiele wie GTA V, Assassin’s Creed Odyssey und Far Cry 5 sind genau solche Ausnahmen. Hier erwarten Euch eine Menge Action, schön inszenierte Welten und wirklich gute Stories. Wenn Ihr dem Action-Genre eine Chance geben wollt, würde ich mit einem dieser Titel anfangen. Danach werdet Ihr sicher auf den Geschmack gekommen sein.

Screenshot Assassin's Creed Odyssey - Actionspiele

Sportspiele

Es lebe der Sport! Und das ist beim Gaming nicht anders. Als großer Sportfan habe ich selbst unzählige Stunden damit verbracht meinen Kader zu verbessern, das Aussehen meiner Spieler anzupassen und natürlich mit dem Spielen selbst. Hierbei ist es egal ob Ihr Fußball-, Basketball-, Kampfsport- oder Football-Fan seid, die Gaming-Welt hat für jeden etwas. Je nach Lieblingssport sind die beliebtesten Spiele hier FIFA 19, NBA 2K19, UFC 3 und Madden 19. Wenn Ihr also die Welt aus der Perspektive Eures Lieblingssportlers erleben wollt, solltet Ihr Euch diese Titel genauer ansehen. Sportspiele eignen sich außerdem hervorragend für den Multiplayer. Egal ob online, oder zuhause auf der Couch, mit mehreren Spielern macht es gleich viel mehr Spaß.

Screenshot FIFA 19 - Sportspiele

Rennspiele

Für all diejenigen mit Benzin im Blut, für Euch gibt es auch Einiges zur Auswahl. Wenn Ihr eine richtige Rennsimulation wollt, in der es auf jedes Hundertstel ankommt, dann ist Forza Motorsport 7, oder Dirt Rally etwas für Euch. Die detailverliebten Strecken und das hervorragende Fahrverhalten machen diese beiden Spiele zu etwas ganz Besonderem. Hier zählt jede kleine Beschleunigung, einmal zu viel Gas gegeben, und das Rennen ist aufgrund von Totalschaden für Euch beendet. Hier muss man seinem Co-Piloten wirklich sehr gut zuhören, während er die kommenden Streckenabschnitte für Euch vorliest, denn es gibt hier keine Power-Ups, die einen retten könnten. Wer noch tiefer in solche Rennsimulationen eintauchen will, sollte sich ein Racing Wheel, also ein Lenkrad für den PC, zulegen. Das macht das Fahrgefühl noch einmal besser, und ist im Regelfall die Standardausrüstung eines jeden Hobby-Rennfahrers.

Wer gerne in schnellen Autos unterwegs ist, aber keine Lust auf eine richtige Rennsimulation hat, sollte Titeln wie Need For Speed und The Crew eine Chance geben. Hier steht die Action und der Spielspaß im Vordergrund, und das Fahren an sich, ist deutlich simpler gehalten, als in den oben angesprochenen Simulationen.

Screenshot DIRT Rally

Für den gemächlichen Gamer

Wem das alles zu viel Action, und zu viel Aufregung ist, der sollte sich etwas entspannteren Spielen aus dem Abenteuer- oder dem Strategie-Genre widmen.

Auch hier gibt es wieder zahlreiche verschiedene Spiele, aus verschiedensten Unterkategorien. Im Allgemeinen lässt sich aber sagen, dass man bei Strategiespielen mit Titeln aus der Anno-, oder Civilization-Reihe nichts falsch machen kann. In diesen beiden Spielen geht es darum eine Kultur aufzubauen. Diese kann entweder durch Handel zu großem Reichtum kommen, oder als kriegerisches Volk andere bekämpfen. Es bleibt dem Spieler völlig selbst überlassen, wie er sein Volk steuert. Bei Strategiespielen sind eine funktionierende Wirtschaft, gut platzierte Allianzen und vorausschauendes Denken von entscheidender Bedeutung. Es geht nicht darum, möglichst schnell sein Ziel zu erreichen, sondern vielmehr, eine gut funktionierende, und am besten selbstversorgende, Maschine zu errichten.

Das Strategie-Genre beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Aufbauen und Zerstören von Völkern und Kulturen. Beim Klassiker Rollercoaster Tycoon müsst Ihr beispielsweise einen Vergnügungspark errichten und managen. Hierbei kann man selbst die Achterbahnen gestalten, die Ticketpreise festlegen und entscheiden, wie gesalzen die Pommes sein sollen, damit auch ja viele Getränke verkauft werden. Bei Rollercoaster Tycoon übernimmt der Spieler alle administrativen Aufgaben, die in einem Vergnügungspark nun mal so anfallen. Gepaart mit lustiger Grafik und gutem Humor, ist diese Freizeitpark-Management-Simulation etwas für den Strategen, der es nicht ganz so ernst nimmt.

Jäger und Sammler

Die typischen Urinstinkte des Menschen sind die des Jägers und des Sammlers. Bei Rollenspielen, oder RPGs, werden genau diese Urinstinkte angesprochen. In der Regel erhält man in RPGs die Kontrolle über einen speziellen Charakter, der mit seinen einzigartigen Fähigkeiten die Welt retten soll. So wird man, mit einem eher schwachen und schlecht ausgerüsteten Charakter, in eine riesige offene Welt geworfen, und muss sich durch das Erledigen von Missionen Geld, Ausrüstung und Fähigkeitspunkte verdienen. Die gewonnen Punkte werden dann in die verschiedenen Skills des Charakters investiert, was diesen mit der Zeit immer stärker werden lässt, sodass man sich nach und nach in anspruchsvollere Gebiete vor trauen kann.

In Rollenspielen gibt es außerdem zahlreiche Nebenmissionen, die einem vom Hauptgeschehen ablenken sollen. Diese Side-Quests beinhalten üblicherweise das Jagen von legendären Tieren, das Sammeln von Collectibles und dem Erkunden der Welt. So wird der Spieler vom Spiel „gezwungen“ sich voll und ganz mit der Welt auseinander zu setzen, und zahlreiche Stunden in das Erfüllen der Neben-Quests zu stecken.

Wenn Ihr also der Typ Gamer seid, der gerne 100 + Stunden in ein Spiel investiert, um seinen Charakter in eine Killermaschine zu verwandeln, für den sind Rollenspiele genau das Richtige.

In The Witcher 3 schlüpft man in die Rolle des Geralt of Rivia, und ist auf der Suche nach seiner verschwundenen Ziehtochter Ciri. In einer wunderschönen mystisch-mittelalterlichen Welt schlägt man sich mit zwei Schwertern, Gadgets und ein paar Zaubern gegen Banditen, Ritter und Fabelwesen durch, in der Hoffnung einen Hinweis auf Ciri’s Verbleib zu erhalten. Bis man sie schlussendlich gefunden, und das Spiel wenig später beendet hat, vergehen gut und gerne über 100 Stunden, je nachdem wie viel Zeit man Side-Quest widmet.

Mit diesen Tipps und Spiele Empfehlungen sollte Euch der Einstieg ins Gaming um einiges leichter fallen. Wenn Ihr Euch noch zu weiteren Gaming-Themen informieren wollt, empfehle ich unser Gamer-Wörterbuch, in dem die wichtigsten Begriffe noch einmal ausführlicher erklärt werden.

Viel Spaß beim Zocken.

Euer
Max