Blog / #teamShadow / Happy Birthday Shadow!
Happy Birthday Shadow!

Happy Birthday Shadow!

Ganze 5 schon. Und das ist erst der Anfang!

2. November 2020 zuvor veröffentlicht

Was haben Mambo Number 5, deine Hand, und die Olympischen Spiele gemeinsam? 

Nun, sie leihen uns eine gemeinsame Zahl, um den heutigen Artikel zur Feier von Shadows 5-jährigem Geburtstag ordentlich einzuleiten! 

Happy birthday uns allen! 

Vor 5 Jahren, im Jahr 2015, wurde "O Computer" gegründet. Zu unserem Glück blieb der Name nicht lange bestehen, und wir wurden schnell zu Blade. Und "Shadow" war nicht immer "Shadow". Wir dachten auch an "Celena", "Crystal", "Monop" oder "Skloudy". Ja, wir entgingen einer kleinen Katastrophe! 

Jetzt, da wir den schlimmsten Teil unserer Geschichte eingestanden haben, können wir weitermachen und dir alles über den Rest erzählen. 

Vor langer Zeit waren wir in einem kleinen Studio in Paris untergebracht. Hier gab es aus Platzgründen mehr als genug menschlicher Wärme als jeder von uns brauchte. Glücklicherweise dauerte war das kein Zustand auf Dauer, und wir zogen schnell in eine größere (und ältere) Pariser Wohnung um. 

Das Support-Team hatte ein kleines Zimmer, Marketing und Web teilten sich ein weiteres, unsere Entwickler hatten das Wohnzimmer, und der Rest fand irgendwo einen Platz für sich. Diesen Ort nannten wir damals unser “Zuhause”.

Ein fast zu kleines Büro für unser Support-Team!

Kleine Erfolge machten uns glücklich. Nun, das tun sie natürlich auch immer noch. Aber früher konntest du auf die Stirn der Gründer deines Unternehmens noch Botschaften an die Community schreiben. Das waren noch Zeiten.

Hier freuen sich 2 unserer 3 Gründer über unsere ersten 1000 Facebook Likes. Stéphane Heliot (links) & Emmanuel Freund (rechts). Acher Kagan hat sich dem Bild gekonnt ferngehalten.

Zum Zeitpunkt des Fotos haben wir unser Produkt auf den Markt gebracht. Während der Paris Games Week 2016 boten wir zum ersten Mal 500 Shadow zum Verkauf an. Unsere ersten Mitglieder der Community, die Early Birds, kauften alle 500 in weniger als 12 Stunden.

Wir haben uns während der Paris Games Week tatsächlich als dunkle Mönche verkleidet und haben jeden Tag ein fragwürdiges Ritual abgehalten.

Da unsere Community uns von Anfang an so stark unterstützt hat, fühlten wir uns motivierter denn je, es mit der Welt aufzunehmen!

In diesem Bild steht unsere erste Hardware. Die OG Shadow Box angepriesen von der wohl hübschesten Katze.

Das Abenteuer hatte begonnen, und wir waren gespannter denn je, zu sehen, was die Zukunft für uns bereit hielt!

Zu viel zu erzählen, sodass es sich weder in einem Titel noch in einem Artikel zusammenfassen lässt

Von Windows-Lizenzen mit der Hand frei rubbeln, bis hin zu einem brennenden Rechenzentrum (keine Sorge, alle Shadow-Konten waren sicher!), sind im Laufe der Jahre viele verrückte Dinge passiert.

Ein besonders eingefleischter Fan hat sich sogar ein Shadow Tattoo stechen lassen.

Schließlich sind wir noch 2mal umgezogen.

Hier sind einige unser Entwickler, die ihre Sachen für unseren Umzug packen.

Im Jahr 2017 haben wir sogar ein Büro in den USA eröffnet. Im selben Jahr brachten wir auch unsere ersten Shadow-Apps auf den Markt.

Apropos USA. Shadow wurde auch wärmstens auf dem Times Square empfangen.

Wir hatten viele coole Programme wie das Shadow University Program, bei dem Studenten mehrere Quests absolvieren und Belohnungen für ihre Assoziationen freischalten konnten; oder das REC by Shadow, das kleine und mittle-große Streamer unterstützte. Wir organisierten mehrere Veranstaltungen mit unserer Community, kleine in unserem Büro, die sich wie eine coole thematische LAN-Party anfühlten, etwas größere in unseren größeren Büros, die sich genauso anfühlten, aber cooler (mit Themen und Attraktionen), und wesentlich größere, da wir unsere eigene "Convention" während 3 Tagen an einem dafür vorgesehenen Ort organisierten!

Na was ist denn hier los? Hier warten einige interessierte Community Mitglieder auf Einlass eines Community Events in unserem Büro.

Auf unserem eigenen Event, der Shadow World, konnte gezockt, gequatscht, getanzt und bis in die Puppen gefeiert werden.

Und weil je größer, desto besser, haben wir 2018 unsere Community auf andere Länder in Europa ausgeweitet: Herzlich willkommen, liebe Freunde aus dem Vereinigten Königreich, Belgien, Deutschland, der Schweiz und Luxemburg

2019 brachten wir Shadow Ghost und neue mobile Apps auf den Markt.  Viele Community-Mitglieder wollten unsere neue Hardware in die Finger bekommen. Also haben wir sie geliefert! Mit einer leichten (!) Verzögerung (das war wirklich keine Absicht). 

Außerdem haben wir neue Angebote veröffentlicht, zusätzlichen Speicherplatz zur Verfügung gestellt und eine große Nachfrage erhalten. So viel Nachfrage, dass unsere Kapazität jedes Mal, wenn wir etwas Neues auf den Markt brachten, schnell gegen Null ging! 

In 2020 haben wir unsere VR open Alpha gestartet und planen nun, passend zum fünften Geburtstag, die Eröffnung eines fünften Rechenzentrums in den USA und Rechenzentren in Südkorea

 

Wir freuen uns mittlerweile über 100.000 #TeamShadow-Mitglieder zu zählen. Du kannst dir nicht vorstellen, was das für uns bedeutet. Dies ist ein wahr gewordener Traum. Und es ist erst der Anfang!

Eigentlich möchten wir aber nur eins sagen: Vielen Dank!

Mit dem Wachstum unserer Community haben wir auch unser Produkt weiterentwickelt, es zugänglicher gemacht, neue Funktionen hinzugefügt und es zu dem gemacht, was es heute ist. Auf dem Weg dahin haben wir viele Fehler behoben, unsere gesamte Codierungsstruktur überarbeitet und wie verrückt gearbeitet, um den bestmöglichen vollständigen Windows 10-PC in der Cloud zu liefern. 

Kannst du glauben, dass, als wir Shadow für unsere Early Birds auf den Markt brachten, es nicht einmal Sound gab? Und sie liebten uns dennoch und unterstützten und halfen uns, das zu werden, was wir heute sind! Ihnen, den Martiens, den Los Juntos und der GESAMTEN COMMUNITY: ein riesiges DANKESCHÖN. Ohne dich wären wir heute nicht hier.

Das sind wir. Bzw. ein Teil davon. Denn das Bild wurde 2018 im letzten Pariser Büro aufgenommen. Ganz aktuell ist es also dann doch nicht mehr