Blog / Blog / Was verursacht Lag?
Was verursacht Lag?

Was verursacht Lag?

Was den Unterschied zwischen Leben und Tod, Sieg und Niederlage, Gewinn und Verlust? Die Antwort ist einfach: Geschicklichkeit. Und Lag.

28. Dezember 2020 zuvor veröffentlicht

Wir alle haben schon Spiele in den verschiedensten Situationen gespielt. Und wir alle waren schon in Situationen, in denen wir gemerkt haben, dass das Spiel nicht so funktioniert, wie wir es gewohnt sind. Alles bewegt sich langsamer, Eingaben sind zeitversetzt. Du bist dir 100%ig sicher, dass du auf eine Stelle geklickt hast, aber dein Charakter einfach nicht reagiert. Dein Schuss war genau richtig, aber er wird nicht als Treffer registriert. Und als mehr und mehr Dinge zusammenkommen, kommt das Gefühl in dir auf, deinen Computer einfach gegen die Wand werfen zu wollen. Damit bist du nicht alleine. Wir kennen das sehr gut. 

 

Die gute Nachricht ist: Es ist nicht dein Skill. 

Die schlechte Nachricht? Sieht aus, als hättest du ein Problem mit Lag. 

 

Es gibt zwei Hauptfaktoren, die zur Verzögerung beitragen und die berücksichtigt werden müssen: Hardware und Netzwerk. Im heutigen Artikel werden wir verschiedene Faktoren durchgehen, die dazu beitragen können, dass dein Computer laggt.

 

Bandbreite & Latenz

Um zu verstehen, was hohe Latenz verursacht, ist es zunächst entscheidend, den Unterschied zwischen Latenz und Bandbreite zu klären. Bandbreite und Latenz haben viel miteinander zu tun, sind aber nicht zu 100 % das Gleiche. 

Um den Unterschied zwischen den beiden zu verdeutlichen, haben wir eine Analogie gefunden, die gut funktioniert. Stell dir deine Internetverbindung als ein Rohr vor, das Daten überträgt. Die Bandbreite (gemessen in Mbit/s) ist der tatsächliche Durchmesser des Rohrs. Wenn du eine geringe Bandbreite hast, hätte dieses Rohr also einen kleinen Durchmesser, das nicht viele Daten auf einmal übertragen kann. Das genaue Gegenteil wäre der Fall, wenn du eine hohe Bandbreite hättest. 

Die Latenz (gemessen in ms) hingegen gibt an, wie lange die Daten brauchen würden, um von einem Ende zum anderen Ende des betreffenden Rohrs zu gelangen. Man spricht hier von einer Verzögerung oder dem Ping.    

CPU

Eine schwache, möglicherweise veraltete CPU kann leicht überhitzen und eine hohe CPU-Auslastung verursachen (diese kannst du dir in deinem Task-Manager ansehen). Dies kann zu Verzögerungen in Form von Verzögerungsspitzen auf deinem Computer führen. Um es auf einer grundlegenden Ebene zu betrachten: Je stärker dein CPU ist, desto besser ist deine PC-Leistung.

RAM

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie dein RAM eine Verzögerung verursachen kann: nicht genug RAM oder beschädigter RAM. 

Wenn dein RAM nicht dem Standardminimum entspricht oder beschädigt ist, kann dein PC keine Prozesse verarbeiten, die dem System helfen zu funktionieren. Da der Computer nicht in der Lage ist, die Prozesslast zu verwalten, kommt es zu Verzögerungen, vor allem bei umfangreichen Aufgaben wie Spielen oder hungrigen (Grafik)Anwendungen.

Festplatte

Deine Festplatte ist entscheidend, wenn es um die Ladezeiten geht, was du als "Geschwindigkeit" deiner Festplatte bezeichnen würdest.  Nun stell dir vor, du spielst ein Spiel auf einem Computer, der eine traditionelle mechanische Festplatte nutzt (HDD). Wenn das Spiel sehr anspruchsvoll ist, wird der Computer hier häufiger mal ins Stocken geraten.

Betriebssystem

Das Betriebssystem wird oft als etwas übersehen, das auch gepflegt werden muss. Du denkst bei deinem Windows bspw. an etwas, das einfach von alleine richtig funktioniert und die konstante Grundlage für alles ist. 

Aber dein Betriebssystem muss genauso gepflegt werden wie alle anderen Aspekte deines PCs. Wenn du dein Betriebssystem nicht regelmäßig checkst und auch nicht sicherstellst, dass es richtig konfiguriert ist, wird dein PC mit einer Vielzahl von Programmen überhäuft, und es müssen immer wieder Updates eingespielt werden. Dies führt dazu, dass dein Computer ins Stocken gerät, unabhängig davon, wie "leistungsstark" er ist.

Jetzt ist es an der Zeit, zu überprüfen, ob all diese Aspekte auf deiner Seite richtig funktionieren, um deine Lag-Probleme zu lösen und nie wieder einen Schuss daneben zu setzen. Und wenn das Problem nicht der Lag war, sondern etwa doch der Skill, dann kannst du natürlich immer noch sagen, dass der Lag Schuld war. Oder du hast einfach eine gute Ausrede, um noch mehr zu spielen! Man muss ja schließlich trainieren um besser zu werden.